Category

Archive for the 'Rüdnitz und Biesenthal' Category

November-Sonntag in Rüdnitz

Am Donnerstag hatten die Meteorologen dieses Wetter noch als den „heftigsten Wintereinbruch seit 10 Jahren“ angekündigt. Zugegeben, wir hatten auch schon mal fast Badewetter am Totensonntag, aber das hier war eher ein ruhiges „Manöver Schneeflocke“. Wenn jeder Sonntag so schön wäre, könnte ich Glühwein über den Gartenzaun verticken, weil gleich dahinter der Rüdnitzer Rodelhügel liegt, […]

Sommersonnenwende in Rüdnitz

Schon ist es Juni, die Sonne hat ihren Zenit für dieses Jahr erlebt und die Tage werden wieder kürzer. Urlaub? Nicht dran zu denken. Mal in Garten sitzen und sich an den Lilien freuen? Leider zu selten. 30 Grad gerade im Büro, da möchte man den Laptop untern Arm klemmen und nach Hause fahren. Geht […]

Bäckerei Franke in Biesenthal und verwirrte Royalisten

Seitdem die Morgentemperaturen die Zehn-Grad-Marke übersteigen, mache ich mir wieder das Vergnügen, am Wochenende die Frühstücksbrötchen beim Backhaus Franke in Biesenthal zu holen. In unserer im vergangenen Jahr geretteten Allee von Rüdnitz nach Danewitz ist schon um sieben Uhr ein herrliches Vogelkonzert zu hören. Durch die Siedlung Dewinsee und weiter die Kastanienallee entlang radle ich […]

Schnee im März in Rüdnitz

Heute ist (gefühlt) der zweite Wintertag dieser Saison. Der andere war der 26. November 2007.

Novemberschnee in Rüdnitz

„Du, Papa, hat es diesen Winter schon geschneit?“ „Ja.“ „Wann war denn das? Wo war ich denn da?“ „Da warst Du wohl grad auf Toilette, mein Kind.“

Tipp für Feinschmecker: Spargel aus Tempelfelde

Habt Ihr auch schon einmal soganannten „Beelitzer“ am Straßenrand vom fliegenden Händler gekauft? Selber Schuld. Vergesst Beelitz. Fahrt nach Tempelfelde! Mehr auf dem Barnim-Blog.

Das Wappen von Rüdnitz

Rüdnitz hat trotz seiner langen Geschichte bis heute kein Wappen. Muß eigentlich auch nicht sein, in einem kleinen Dorf freier Bauern und Kossäten. Gutsherren gab es hier nie, und die kleinen Fürsten saßen immer in Biesenthal, damals auf dem Schloßberg, und noch weiter weg, genau wie heute.

Trockenheit in Biesenthal-Barnim

Nach einem Bericht der Berliner Zeitung gehört das Amt Biesenthal-Barnim neben Neuruppin und Belzig zu den drei Kommunen Brandenburgs, die bereits den Konsum von Alkohol in der Öffentlichkeit (außer in Gaststätten) verboten haben. Cottbus will jetzt mit einer alkoholfreien Zone nachziehen. P.S. Das war mir völlig unbekannt, Herr Kunitz vom Ordnungsamt. Da haben Sie doch […]

Radfahrer zwischen Rüdnitz und Biesenthal getötet

Wie Die Welt berichtet, wurde gestern abend auf der B2 zwischen Biesenthal und Rüdnitz ein 30-jähriger Radfahrer von einem Auto erfasst und getötet. Mich erschüttert diese Meldung zutiefst. Ich fahre selbst häufig diese Straße mit dem Rad entlang. Mein tiefes Mitgefühl gilt den Angehörigen des Unfallopfers. Der von Einwohnern seit Jahren geforderte Radweg hätte diesen […]

Kahlschlag in der Biesenthaler Bahnhofstraße

Alle Bäume entlang der Bahnhofstraße gefällt Noch rechtzeitig zu den anstehenden Bürgermeisterwahlen hat die Stadt Biesenthal sämtliche Bäume, die direkt an der Bahnhofstraße stehen, fällen lassen. Viele dieser Bäume stammten noch aus der Zeit der ersten Bebauung der längsten Villenstraße Brandenburgs um 1900. So wie vor der Niederlassung der EWE in Biesenthal sieht es jetzt […]